Schriftgröße: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
 

Kita "Bienenhaus" in Gerswalde

Vorschaubild

Kitaleiter: Herr Roger Rippen

Kaakstedter Str. 26
17268 Gerswalde

Telefon (039887) 215

E-Mail E-Mail:

 

Öffnungszeiten:   Montag - Freitag               06.00 Uhr - 17.00 Uhr

                              Frühhort im Kindergarten  06.00 Uhr - 07.00 Uhr

                              Späthort im Kindergarten  16.00 Uhr - 17.00 Uhr

 

Unsere Kita hat keine Schließzeiten!

 

...spielen...

 

...toben...

 

Unsere Kita...

...befindet sich am idyllischen Ortsrand von Gerswalde und hat eine Kapazität von 135 Kindern, welche sich in die Bereiche Krippe, Kindergarten und Hort aufteilen. Wir haben eine Krippengruppe, die in altersdifferenzierten Kleingruppen von 3 Mitarbeitern betreut wird, bei einer Gruppenfrequenz von ca. 5 Kindern pro Mitarbeiter. Der Kindergarten ist in 3 altershomogene Gruppen unterteilt, mit jeweils einer festen Gruppenerzieherin. Darüber hinaus werden diese Gruppen individuell von 2 gruppenübergreifenden Erziehern unterstützt beziehungsweise vertreten. Unsere Horträume befinden sich in einem 2010 errichteten Neubau auf dem Schulgelände der Grundschule Gerswalde, welches kurze und direkte Wege zwischen Schule und Hort ermöglicht. Im Hort  werden die Kinder nach dem Konzept der offenen Hortarbeit begleitet (heterogene Großgruppe), die durch 3 Erzieher angeleitet werden. Beide Institutionen liegen ca. 150 m voneinander entfernt. Die Lieferung des Mittagessens wird durch die Firma „Löwenmenü“ durch ein geringes Entgelt der Eltern gewährleistet. Es erfolgt zusätzlich eine tägliche Versorgung mit frischem Obst und Gemüse. Das Frühstück und die Vesper werden von den Eltern in Eigenverantwortung mitgeschickt.

 

Die Kleinen beim Frühstück...

 

Außenansicht Hort

 

Unsere Ziele

Die ErzieherInnen möchten den Kindern in enger Zusammenarbeit mit den Eltern die Möglichkeit geben:

• Lebensereignisse und erlebte Situationen, die die Kinder beschäftigen,

  - nachzuerleben (auf der emotionalen Ebene),

  - diese zu verstehen (auf der kognitiven Ebene),

  - aufzuarbeiten bzw. zu verändern (Handlungsebene),

• damit sie die Erfahrung machen,

  - gegenwärtiges Leben zu verstehen und praktische Situationen bewältigen zu können.

• Dabei werden die

  - individuellen Erfahrungen und Erlebnisse eines jeden Kindes – soweit wie möglich – berücksichtigt

     mit dem Ziel,

  - eigene, lebenspraktische Fähigkeiten (Kompetenzen) aufzubauen und zu erweitern,

  - Erfahrungshorizonte zu vergrößern,

  - Selbständigkeit weiterzuentwickeln und

  - sich selbst als ein Teil von anderen Menschen zu begreifen, als ein Teil der Ökologie zu

     verstehen und damit selbstbewußt, kompetent und solidarisch zu denken und zu handeln.

• Dabei wird das Schwergewicht der Arbeit

  - auf der Vernetzung von Situationen im Kindergarten und außerhalb des Kindergartens liegen, um

    künstlich hergestellte, idealtypische Situationen möglichst zu vermeiden.«

Wichtig ist die Abgrenzung des situationsorientierten Ansatzes gegenüber anderen pädagogischen Ansätzen.

Situationsorientierter Ansatz nach Krenz: Armin Krenz: Der »Situationsorientierte Ansatz« im Kindergarten, Freiburg 1994 (4. Auflage)

 

beim backen

 

beim malen

 

Besonderes

Das Außengelände unterteilt sich in zwei großzügige Abschnitte, die jeweils von Kindergarten und Krippe genutzt werden. Auf dem Gelände befinden sich zahlreiche Spielmöglichkeiten, die das Klettern, Springen, Konstruieren und Erleben ermöglichen. Die Kinder haben die Möglichkeit, die Terrasse direkt aus ihren Gruppenräumen heraus zu nutzen. Das Gelände ist umzäunt und kindgerecht gesichert. Neben Hügeln und Bepflanzungen befinden sich weitläufige Grünflächen auf dem Gelände. Des Weiteren hat der U3 Bereich einen eigenen altersgerechten Spielplatz, der mit zahlreichen Spielgeräten ausgestattet ist, welche physische und kognitive Herausforderungen für die Kinder bieten. Die Kita profitiert von der einzigartigen Diversität der sozialen, wirtschaftlichen  und kulturellen Vielfalt der Gemeinde Gerswalde. Es besteht eine enge und bewährte Kooperation zwischen der Grundschule Gerswalde und der Kita, die einen nahtlosen Übergang vom Kindergarten  in die Schule ermöglicht.     

 

Spielplatz

 

Spielplatz

 

Flyer zu unserem Konzept

Flyer zur Organisation

 

Ansprechpartner Behörde

Amt Gerswalde - Frau Schindler

Telefon: (039887) 758-41

E-Mail: 

 

Formulare

Anmeldung Kitaplatz

Erklärung zum Elterneinkommen   

Antrag Rechtsanspruch

Arbeitgeberbescheinigung zum Antrag Rechtsanspruch  

Antrag auf Ausübung des Wunsch und Wahlrechtes